Schlüsseldienst Abzocke Berlin

Schlüsseldienst Abzocke Berlin

Abzocke durch den Schlüsseldienst

Sehr oft ist ein Schlüsseldienst der Retter in der Not, der den Bewohnern im Notfall wieder Zutritt zu ihrer Wohnung verschafft. Denn gerade in der Nacht oder am Wochenende gibt es kaum eine andere Möglichkeit, um wieder zurück in die Wohnung oder in das Haus zu kommen. Doch leider gibt es eine ganze Menge schwarze Schafe, die solch eine Notlage ausnutzen. Überhöhte Rechnungen und unseriöse Geschäftspraktiken gibt es leider häufiger als man denkt. Besonders krasse Fälle schaffen es immer wieder in die Medien und sorgen dafür, dass ein schlechtes Bild unserer Branche entsteht. Wir können Ihnen aber versichern, dass nicht alle Schlüsseldienste in Berlin solche unseriösen Praktiken anwenden. Von den seriösen Anbietern lesen Sie nur nichts in den Zeitungen, denn sie sind einfach keine besondere Erwähnung wert. Auch schlechte Bewertungen verzerren das Bild im Internet sehr häufig, denn zufriedene Kunden bewerten deutlich seltener als die Kunden, die an einen unseriösen Schlüsseldienst geraten sind. Damit Sie nicht auf eines der schwarzen Schafe reinfallen und einen seriösen Schlüsseldienst in Berlin finden können, möchten wir Ihnen an dieser einige Tipps geben, mit denen Sie einen vertrauenswürdigen Anbieter erkennen können. Außerdem wollen wir Ihnen einige der gängigen Tricks der Abzocker zeigen. So können Sie diese sehr früh erkennen und lieber einen anderen Schlüsseldienst beauftragen.

Die üblichen Maschen der Schlüsseldienst Betrüger in Berlin

Aus den Medien kennt man die gängige Masche der unseriösen Schlüsseldienste. Am Telefon nennen sie zunächst einen sehr günstigen Preis, um sich erst einmal den Auftrag zu sichern. Oft scheint das Angebot so günstig, dass man nicht länger warten möchte und den entsprechenden Anbieter sofort beauftragt. Vor Ort stellt der eingesetzte Monteur dann vermeintlich überrascht fest, dass die Situation sich eigentlich ganz anders darstellt, als sie am Telefon geschildert wurde. Dann könne man den vereinbarten Preis natürlich nicht einhalten.
In anderen Fällen kommt es sogar vor, dass der Schlüsseldienst gar nichts mehr von dem Preis weiß, der zuvor am Telefon vereinbart wurde. Als Kunde ist man solch einem Schlüsseldienst nahezu hilflos ausgeliefert. Nachdem man schon sehr lange auf ihn gewartet hat, möchte man nicht noch einen anderen Anbieter beauftragen müssen. Viele Kunden nehmen dann den hohen Preis in Kauf, um endlich wieder in ihre Wohnung oder in ihr Haus zu kommen. Das ist natürlich verständlich. Trotzdem ist es spätestens im Nachhinein sehr ärgerlich, dass viel zu viel Geld für eine einfache Türöffnung bezahlt wurde.

Die Sache mit den Zuschlägen

Zuschläge sind bei Schlüsseldiensten und allgemein bei Notdiensten absolut üblich. Denn es versteht sich von selbst, dass eine Dienstleistung mitten in der Nacht oder am Wochenende nicht zum gleichen Preis erbracht werden kann, wie tagsüber an einem normalen Werktag. Deshalb ist es notwendig, dass die entsprechenden Anbieter Zuschläge erheben. Denn auch das Personal möchte den Einsatz außerhalb der normalen Arbeitszeiten entsprechend bezahlt bekommen. In Verbindung mit der geringen Auftragszahl in der Nacht ist die Folge, dass die Notdienste nur durch Nachtzuschläge und Wochenendzuschläge aufrecht erhalten werden können.
Das heißt aber natürlich nicht, dass jeder Zuschlag angemessen ist. Einige Schlüsseldienste nutzen die Notlage der Verbraucher schamlos aus und erheben Zuschläge, der vermutlich schon sittenwidrig sind. Die Kunden nehmen dies in der Regel hin, da sie auf den Schlüsseldienst angewiesen sind. Im Nachhinein bestünde zwar theoretisch die Möglichkeit, sich das Geld zurückzuholen. Doch solche Abzocker arbeiten mit komplizierten Konstrukten aus Scheinfirmen und geben nicht einmal auf der Rechnung einen Firmennamen oder eine Steuernummer an. So wird es für den geprellten Kunden sehr schwer, überhaupt einen Ansprechpartner zu finden.

So schützen Kunden sich gegen Abzocke

Sehr oft handelt es sich um Schlüsseldienste, die nicht einmal ortsansässig sind. Sie nehmen sehr lange Anfahrten auf sich, um einen Auftrag annehmen zu können. Das ist dann natürlich nicht zu günstigen Preisen möglich. Die Fahrtkosten und der hohe Zeitaufwand müssen selbstverständlich irgendwie finanziert werden. Das geht natürlich nur, wenn die Kunden schamlos abgezockt werden. Es ist deshalb nur anzuraten, sich für einen lokalen Schlüsseldienst zu entscheiden. Lokale Anbieter sind aus unterschiedlichen Grund gut für die Auftraggeber und deren Geldbeutel. Denn wenn der Anbieter wirklich aus der Nähe kommt, dann sorgt das für eine geringe Anfahrtszeit.
Darüber hinaus ist er auf einen guten Ruf angewiesen. Anders als die unseriösen Anbieter, deckt er kein riesiges Einzugsgebiet ab. Er kann es sich also gar nicht leisten, seine Kunden abzuzocken.
Doch auch die Kosten für die Anfahrt sind viel geringer, da die Strecke deutlich kürzer ausfällt. Oft berechnen die Firmen in ihrer Heimatstadt nur eine Pauschale oder gar keine Kosten für die Anfahrt.
Die Wartezeit vor der verschlossenen Tür fällt ebenfalls sehr gering aus, die ein lokaler Schlüsseldienst natürlich viel schneller beim Auftraggeber eintreffen kann.
Wer einen Schlüsseldienst beauftragen möchte, der sollte auf der entsprechenden Webseite deshalb sehr genau schauen, von wo die Firma eigentlich stammt. Sehr oft lässt sich diese Information im Impressum finden. Zwar wird auch dort manchmal versucht, den eigentlichen Firmensitz zu verschleiern. Doch das Telemediengesetzt sorgt dafür, dass sich die Information irgendwo im Impressum befinden muss. Ein aufmerksamer Leser findet also mit einem Blick ins Impressum raus, ob es sich wirklich um einen lokalen Anbieter handelt.
Bei einer telefonischen Anfrage sollten sich Verbraucher nicht vom Preis täuschen lassen. Denn in einer unklaren Situation ist es natürlich gar nicht möglich, schon am Telefon einen festen Preis zu nennen. Verbindliche Kostenvoranschläge sind aus diesem Grund kein Zeichen für Seriosität. Meistens zeigen sie nur an, dass der entsprechende Schlüsseldienst sich den Auftrag um jeden Preis sichern möchte.
Idealerweise ist beim Eintreffen des Schlüsseldienstes noch mindestens ein weiterer Zeuge vor Ort. So wird verhindert, dass am Ende durch Einschüchterungsversuche die Zahlung einer überhöhten Rechnung erzwungen wird. Oft kann dann nur noch die Polizei helfen. Doch im Idealfall kommt es gar nicht so weit. Dank unserer Tipps können Verbraucher vermeiden, überhaupt an einen Schlüsseldienst mit einem unseriösen Verhalten zu geraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.